Rotationsdämpfer

Aufgrund ihrer besonderen Konstruktion können Rotationsdämpfer bei Platzbeschränkungen eingesetzt werden

und sorgen für einen hohen Fahrkomfort. Die mit fluidgefüllten gegenüberliegenden Kammern sind durch ein Ausgleichsventil miteinander verbunden. Dies bedeutet, dass Flüssigkeit mittels Rotationskraft von der Hochdruckkammer in die gegenüberliegende Niederdruckkammer verdrängt wird.

Das Dämpfungsmoment kann abhängig von der Winkelgeschwindigkeit, der auf den Stoßdämpfer wirkenden Kraft und den Ventileinstellungen geregelt werden.

Einzigartige Leistungsmerkmale
» Werksüberholung durch anpassbare Konstruktion möglich, dadurch längere Lebensdauer
» Verschiedene Einbaumöglichkeiten für herausfordernde Anwendungen
» Keine externe Leckage durch federbelastete dynamische Wellenabdichtung – bei kontinuierlicher Selbsteinstellung
» Einfache Flüssigkeitsstandsprüfungen durch externen Zugang zum Fluidbehälter
» Schutzventile schützen Dämpfer vor großen Stößen und begrenzen das maximale Drehmoment.